GRADINGER Mit Kiefer Racing Supersport-WM im nächsten Jahr!

Aktualisiert: 10. Dez 2019

Thomas Gradinger wechselt für 2020 zum deutschen Traditionsrennstall, mit dem er zu alter Stärke zurückkehren will.


Thomas Gradinger ist bei niemand geringeren als bei Kiefer Racing gelandet. Jochen Kiefer hat mit seiner Mannschaft zwei Fahrertitel in der FIM Motorradweltmeisterschaft gewonnen. Trotzdem musste er sich nach einem neuen Betätigungsfeld umschauen, nachdem ihm für 2020 keine Moto2-Startplätze mehr zugesprochen wurden. Die Supersport-WM soll ein Neuanfang sein und in dieser Serie will man auch gleich wieder an alte Erfolge anknüpfen.

Gradinger kam 2018 als aktueller IDM Supersport600 Champion in die FIM Supersport World Championship und konnte auf Anhieb mit viel Talent und einem sehr schnellen Grundspeed überzeugen. Seine zweite Supersport-WM-Saison verlief allerdings ein wenig durchwachsen. Beim vierten Saisonlauf stand der 23-jährige Oberösterreicher aber als Dritter auf dem Podium. In der Gesamtwertung landete er in den vergangenen zwei Jahren auf dem siebten bzw. neunten Platz.

Die Supersport Weltmeisterschaft 2020 beginnt am 1. März mit dem Auftaktrennen auf Phillip Island im Süden Australiens. Die Serie umfasst insgesamt 13 Rennwochenenden. Der Höhepunkt für Kiefer Racing und seine zwei Jungstars ist mit Sicherheit das Meeting am ersten August-Wochenende in der Motorsport Arena Oschersleben.

Im Rahmen von Lukas Tulovic’s Saisonabschlussfeier gibt es auch einen kleinen Vorgeschmack zu sehen, wie Kiefer Racing im nächsten Jahr aufgestellt sein wird. Das Ganze kann mittels Live-Stream auf seiner offiziellen Facebook-Site (https://www.facebook.com/lukas.tulovic.3/) mitverfolgt werden. Beginn: Freitagabend, 29. November 2019 um 21:30 Uhr.

#36 Thomas GRADINGER (Kiefer Racing, Yamaha YZF R6): "Ich bin überglücklich, dass ich mich mit Kiefer Racing einigen konnte. Ich bin sogar ein wenig stolz darauf, dass sich so ein renommiertes Team für mich entschieden hat. Kiefer Racing ist ein Begriff im Rennsport. Zwei Fahrerweltmeisterschaften sprechen für sich. Ich bin auch überzeugt, dass es Kiefer in der Supersport-WM sehr weit bringen kann. Sie haben alle Voraussetzungen, um auch diese Meisterschaft zu gewinnen. Am liebsten wäre es mir natürlich, wenn es uns zusammen gelingen würde. Für dieses Vorhaben werde ich auch alles geben und meine ganzen Erfahrungen, die ich in den vergangenen zwei Saison in der Supersport-WM gesammelt haben, in das Team einbringen. Das wird die Basis sein, um auf Anhieb gute Resultate einzufahren."

"Darüber hinaus bin ich mir ebenfalls sehr sicher, dass ich mit Kiefer Racing wieder zu meiner alten Stärke zurückfinden werde. Ich denke, ich bin im richtigen Umfeld gelandet, um die glücklose zweite Hälfte der abgelaufenen Saison locker abschütteln zu können und nach einem Neuanfang ganz vorne mitzumischen. Ich freue mich also auf die bevorstehende Zusammenarbeit mit Kiefer. Bevor wir loslegen, das Ding zu rocken, geht ein grosser Dank an Jochen Kiefer für das Vertrauen in mich."


Text: Thomas Gradinger PR



copyright: Kiefer Racing



12 Ansichten

© 2019 produkt.schmiede Consulting GmbH

Firmensitz: 4600 Wels, Oberösterreich

  • facebook logo gold
  • insta logo gold